Überspringen zu Hauptinhalt

Potenziale der Weiterbildungsförderung durch die Bundesagentur für Arbeit bleiben bisher häufig ungenutzt

Bisher nehmen bereits 10 Prozent der Betriebe, laut einer Befragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, eine Förderung der Bundesagentur für Arbeit (BA) zur Unterstützung der beruflichen Weiterbildung von Beschäftigten in Anspruch.

Positiv zu bewerten ist ebenso, dass ein Drittel aller Betriebe Kenntnisse von der Weiterbildungsförderung hat. Im Oktober letzten Jahres traf dies auf 32 Prozent der Betriebe zu. Unterschiede in der Nachfrage der Weiterbildungsförderung wurden je nach Mitarbeiteranzahl und Branche in der Befragung festgestellt: Größere Betriebe haben häufiger Kenntnis von den Fördermöglichkeiten der Bundesagentur für Arbeit als kleinere Firmen. Des Weiteren lässt sich ein klarer Unterschied zwischen verschiedenen Branchen feststellen.  Betriebe des Bildungs-, Gesundheits- und Sozialwesens kannten die Weiterbildungsförderung der BA häufiger als Unternehmen anderer Branchen. Außerdem scheuen viele Firmen den bürokratischen Aufwand bei der Beantragung von Fördermitteln.

Eine Lösung für dieses Problem bieten die Weiterbildungsverbünde an. In Qualifizierungs-Beratungs­gesprächen erfassen Weiter­bildungs­berater den Bedarf individuell und beraten Firmen und Ihre Mit­arbeitenden über passende Weiter­bildungs­angebote aus dem Weiterbildungsnetzwerk.

Weiterbildung nimmt während des Arbeitslebens eine immer größere Wichtigkeit ein. Ziel von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft muss daher die Erhöhung der Weiterbildungsquote von allen Mitarbeitern sein. Durch Maßnahmen, wie die Zusammenarbeit in Weiterbildungsverbünden wird die Transparenz des Bildungs- und Weiterbildungsangebot gesteigert und somit die Attraktivität des Angebots für kleine Unternehmen erhöht. Im Moment gibt es noch zu viele Beschäftigte die kaum Weiterbildungsangebot bekommen. Im IAB Bericht wird deutlich, dass vor allen geringqualifizierte und ältere Beschäftigte, sowie Mitarbeiter in kleinen und mittleren Unternehmen noch nicht ausreichend von den Weiterbildungsmöglichkeiten profitieren.

Es gilt also die Weiterbildungsförderung der Bundesagentur für Arbeit bekannter zu machen und sich auf Firmen zu fokussieren, die bisher keine Förderinstrumente in Anspruch genommen haben. Zwei wichtige Faktoren sind die Erhöhung der Akzeptanz von öffentlich geförderter Weiterbildung und die Verankerung des Themas Weiterbildung in kleinen und mittleren Betrieben, die bisher noch wenig im strukturellen Informationen zur Weiterbildungsförderung der Bundesagentur für Arbeit Weiterbildungsbereich eingebunden sind.

Weitere Informationen zur Weiterbildungsförderung durch die Bundesagentur für Arbeit finden Sie hier:

https://www.arbeitsagentur.de/karriere-und-weiterbildung/foerderung-berufliche-weiterbildung

Kruppe, Thomas; Lang, Julia; Leber, Ute (2021): Nur jeder zehnte Betrieb nutzt die Weiterbildungsförderung der Bundesagentur für Arbeit, In: IAB-Forum 17. Mai 2021, https://www.iab-forum.de/nur-jeder-zehnte-betrieb-nutzt-die-weiterbildungsfoerderung-der-bundesagentur-fuer-arbeit/, Abrufdatum: 27. Oktober 2021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An den Anfang scrollen